×

DAMIT GELD AUCH GUTES
TUN KANN
SPENDEN

SPENDEN UNTERSTÜTZEN!

Hinter der TelefonSeelsorge steht ein hoher Aufwand, der von den ehrenamtlich Mitarbeitenden und unseren Trägern – der evangelischen und katholischen Kirche – geleistet wird. Nicht jeder kann die Zeit aufwenden, um in der TelefonSeelsorge mitzuhelfen. Dennoch können Sie die Arbeit unterstützen, wenn Sie mögen. Spenden leisten einen wichtigen Beitrag, damit wir die Qualität unsere Arbeit sichern können.

Wir freuen uns über jede Unterstützung, sei es durch Ihr Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit, durch eine Spende an oder die Mitgliedschaft in unserem Förderverein.

SPENDEN

Einzelspenden
Selbstverständlich freuen wir uns über Spenden. Sie können damit unsere Arbeit unterstützen. Wir sind für kleine und große Beiträge dankbar.

Anlassspende
In unserem Leben gibt es viele Anlässe, zu denen wir etwas geschenkt bekommen oder gerne etwas verschenken. Geburtstage oder Hochzeitstage, (Firmen-) Jubiläen und Abschiedsfeiern bis hin zu Beerdigungen sind Beispiele solcher Anlässe. Manchmal bietet es sich an für ein besonderes Projekt oder für die Telefonseelsorge® zu spenden. Aber auch ein Flohmarkt, Spendenlauf, Kuchenbasar oder eine Kollekte sind Möglichkeiten uns zu unterstützen.

Spendenempfänger:
Freundes- und Förderkreis der
TelefonSeelsorge Dortmund e.V.

IBAN:
DE 66 4405 0199 0171 0091 62

BIC:
DORTDE33XXX

Verwendungszweck:
Förderung der TelefonSeelsorge

STIMMEN UND ERFAHRUNGEN

E.G.
»Ich habe im Sinne meiner Mutter für die Telefonseelsorge gespendet. Die TelefonSeelsorge ist in der gesamten Gesellschaft präsent und zwar im besten Sinn für Menschen aller Gesellschaftsschichten, aller Konfessionen und Nicht-Konfessionen, jeden Alters und in jeder Lebenssituation. Die TelefonSeelsorge hat Zeit und Zuwendung für alle, die dies annehmen möchten.«

S.H.
»Ich bin Fördermitglied, weil die ehrenamtlich Mitarbeitenden der TelefonSeelsorge unbedingte Wertschätzung
verdienen. Mit meinem Förderbeitrag möchte ich die Aus- und Weiterbildung unterstützen.«

A.P.
»Menschen brauchen – das haben wir doch in den Coronazeiten gemerkt –in unserer Zeit menschliche Ansprechpartner. Gerade diejenigen, die diese aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht im privaten oder persönlichen Umfeld finden, haben über Telefon, Email und Chat ganz einfach die Möglichkeit, menschlichen Kontakt, Unterstützung, Rückhalt zu bekommen.«

F.E.
»Wenn es die Telefonseelsorge in Deutschland nicht geben würde, dann wäre unser Land kälter und ärmer und sie müsste unbedingt neu erfunden werden. Die Arbeit leisten die Ehrenamtlichen vor Ort. Deswegen unterstütze ich den Freundeskreis in unserer Stadt.«

R.W.
»Mir liegen die Menschen an beiden Enden der Telefonleitung am Herzen. Da macht das Geld von meiner Geburtstagssammlung doch einfach mehr Sinn.«

FREUNDES- UND FÖRDERVEREIN

Sie können Mitglied im Förderverein der Telefonseelsorge Dortmund werden. Er wurde 1993 von engagierten Bürgern und Bürgerinnen ins Leben gerufen. Von Beginn an hat er die Arbeit unserer TelefonSeelsorge in den Bereichen Fortbildung für ehrenamtlich Mitarbeitende und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Er ergänzt damit die grundlegende Finanzierung durch die evangelische und katholische Kirche. Der Förderverein finanziert konkrete Projekte, wie etwa die Teilnahme von Ehrenamtliche an Kongressen, spezielle Fortbildungen sowie die Erstellung und den Relaunch unserer Homepage.

Für jede Spende erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.

Förderverein der ökumenischen
Telefonseelsorge Dortmund e.V.
Jägerstr. 5
44144 Dortmund
Tel. 0231 – 8494410

Vorstand
Brigitte Schuster und Barbara Vogt

Geschäftsführer
Michael Hillenkamp

Anerkennung der Gemeinnützigkeit / Mildtätigkeit
Freistellungsbescheid des Finanzamt Dortmund

Satzung
Die Satzung des Vereins können Sie sich als PDF-Datei herunterladen.